Nutzer*innen der Alten Mühle

Afrikanisches Sprichwort

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte im Heimatverein für den Landkreis Augsburg e.V.

Der Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte wurde im Jahr 1963 von Otto Schneider gegründet. Seit 2000 wird er von Gisela Mahnkopf, die vom Kreistag zur Kreisheimatpflegerin für Archäologie berufen wurde, weitergeführt. Im Jahr 2014 bezog der Arbeitskreis seine neuen Räumlichkeiten im Umweltzentrum Schmuttertal. Neben Gruppenräumen findet man dort eine Werkstatt, ein Magazin, ein Fotostudio und eine Bibliothek. Darüber hinaus betreibt der Arbeitskreis hinter dem Gebäude nahe der Schmutter einen Archäologischen Lehrgarten.

Die Angebote des Arbeitskreises sind sehr vielfältig. So führen einige der aktiven Mitglieder am Wochenende archäologische Ausgrabungen, welche der Rettung vor Zerstörung durch Kiesabbau, Straßenbau oder Baumaßnahmen dienen, durch. Um Bodendenkmäler möglichst flächendeckend zu erfassen, werden auch weitere Prospektionen durch den Arbeitskreis durchgeführt. Feldbegehungen auf Verdachtsflächen werden von einzelnen Mitgliedern aber auch in der Gruppe durchgeführt, bei denen schon so mancher interessante Fund und auch ganze Siedlungsbereiche aufgespürt wurden. 

In der angegliederten Werkstatt werden neben Restaurierungsarbeiten auch Experimente und Rekonstruktionen ausgeführt. Mit dem eigenen Sandstrahlgerät können Metallteile komfortabel gereinigt werden.

Fundmeldestelle

Finden Bürger interessante Gegenstände wie Scherben, Münzen oder Knochen, können sie diese beurteilen lassen. Jeden Donnerstag von 19 bis 20:00 Uhr ist dazu im Umweltzentrum jemand anwesend. Die Funde werden beurteilt und besprochen.

Aktionsfläche im Innenhof

Für Kinder der Gemeinde Diedorf wurden in den vergangenen Jahren innerhalb des Ferienprogramms themenbezogene Aktionen durchgeführt.

Hierzu wird auch der Innenhof des Umweltzentrums genutzt, dort ist Platz für größere Veranstaltungen wie der Tag des offenen Denkmals oder die Saatgutbörse, die seit einigen Jahren vom Umweltzentrum veranstaltet wird und an der sich der Arbeitskreis regelmäßig beteiligt.

 

Exkursionen

Der Arbeitskreis führt jährlich am 01. Mai eine Exkursion zu archäologisch interessanten Orten durch. Auch findet in den Wintermonaten eine kleine Winterwanderung statt.

Museen und Ausstellungen

Bedeutende Funde werden der Öffentlichkeit im Archäologischen Museum Königsbrunn und im Archäologischen Heimatmuseum Gablingen sowie im neuen Online Museum Omfala zugänglich gemacht.

Text: Thomas Germscheid

Kontakt:  Gisela Mahnkopf (Büro der Kultur- und Heimatpflege im Landratsamt Augsburg, Tel. 0821 3102-2388) Email: gisela.mahnkopf@lra-a.bayern.de

Archäologischer Lehrgarten

Seit der Jungsteinzeit wird in Schwaben Getreide angebaut, aber welche Getreidesorten und andere Nutzpflanzen waren schon den frühen Bauern bekannt und was führten erst die Römer in unserer Region ein? 

Auch mit diesen Fragen beschäftigt sich die Vor- und Frühgeschichte. In den letzten Jahren wurde daher von Mitarbeitern des Arbeitskreises auf dem Gelände des Umweltzentrums ein archäologischer Lehrgarten angelegt.

DSC_0603 kompr
Foto von Andreas Scharnagl
dinkel1 kompr
Dinkel - Foto von Christiane Chrobaczek

LBV Augsburg

Der LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.) ist der älteste Naturschutzverband Bayerns. Gemeinsam mit über 100.000 weiteren Mitgliedern und Förderern schützen wir unsere heimische Natur. Der Artenschwund ist neben der Klimakrise die größte ökologische Herausforderung, der sich die Menschheit stellen muss. Wir kaufen wertvolle Naturflächen auf, um sie dauerhaft zu bewahren, wir retten hochbedrohte Pflanzen- und Tierarten mittels spezieller Schutzprogramme und wir leisten umfassend Bildungsarbeit für ein breites Spektrum an Menschen.

In der Stadt und im Landkreis Augsburg existiert seit vielen Jahren eine sehr aktive Kreisgruppe des LBV. Unsere Schwerpunkte liegen auf der Pflege von über 90 ha naturschutzfachlich wertvollen Flächen mit vielen seltenen Arten – darunter beispielsweise die letzten Wechselkröten Schwabens. Des Weiteren legen wir viel Wert auf Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit, denn Naturschutz fußt auf der Faszination für alles Lebendige. Auch widmen wir uns in einzelnen Arbeitsgruppen dem Schutz von Schleiereulen, Wasseramseln oder Amphibien und tragen so zum Erhalt dieser Arten bei. In unseren Kindergruppen erfahren bereits die Jüngsten viel vom Wert und der Schönheit einer intakten Natur. Und in der LBV-Hochschulgruppe engagieren sich Studierende für den LBV und seine Anliegen.

Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen etwas Sinnvolles für die Natur zu tun, ist bei uns sehr herzlich willkommen!

Kontakt: dagmar.blacha@lbv.de (Geschäftsstelle Augsburg) oder augsburg@lbv.de

Eisvogel, Alcedo atthis, Kingfisher
Eisvogel - Foto von Christoph Bosch

Naturhelden

Wir, das sind Margita Binder, Natur- und Wildnispädagogin und Thomas Bayer, freischaffender Künstler und Naturpädagoge und beide so oft es geht im Wald und in der Natur. Wir haben im April 2016 am Umweltzentrum Schmuttertal in Diedorf hinter der Werkstatt auf der artenreichen Schmutterwiese ein Weidentipi gepflanzt, welches seit dem wächst und gedeiht und das Zuhause für unsere „Naturhelden“ Veranstaltungen ist.

„Nur wer die Natur kennt und liebt wird sie auch schützen“ (Prof. H. Sielmann). Unser Schwerpunkt liegt weniger auf der Vermittlung von Wissen über die Natur als vielmehr auf der unmittelbaren Erfahrung der Natur.

Mit unseren Natur-, und Wildnispädagogischen Angeboten möchten wir auf spielerische Weise Begeisterung und Neugierde für die Natur wecken und die Nachhaltigkeit im Umgang mit den Ressourcen der Natur vermitteln. Es soll dabei ein bleibender Eindruck entstehen. Dabei fördern wir gezielt die Wahrnehmung der Natur mit allen Sinnen, was uns gleichzeitig zur inneren Ruhe führt. Durch unmittelbares Erfahren wird so wieder eine Verbindung zu sich selbst, zur Gemeinschaft und zur Natur hergestellt.

Dazu holen wir unsere Teilnehmer*innen genau da ab, wo sie stehen und geben hier die Möglichkeit sich selbst und die Natur frei zu entdecken und zu erforschen, auch mal richtig dreckig zu werden und ohne Bewertungsrahmen das eigene Potenzial zu entdecken. Wir bieten dazu Naturerlebnistage, Kindergeburtstage, Ferienbetreuungen und umweltpädagogische Veranstaltungen themenbezogen an.

P1010643 komprimiert
Logo Naturhelden klein

Volkshochschule Augsburger Land e.V., Regionales Bildungszentrum Diedorf

130621_vhs_logo_pos

Das Umweltzentrum ist eine Einrichtung des Marktes Diedorf